HomeInsights5 Best Practices zur Beherrschung der Testautomatisierung für mobile Anwendungen
quality assurance & testing

5 Best Practices zur Beherrschung der Testautomatisierung für mobile Anwendungen

Keti Filipovska, QA & Testing Consultant, Itecor Skopje · Oktober 24, 2023

Schöpfen Sie mit diesen wichtigen Strategien das volle Potenzial Ihres Mobile App Testings aus.

In der heutigen schnelllebigen digitalen Landschaft sind mobile Anwendungen das Herzstück unseres täglichen Lebens. Mit der wachsenden Nachfrage nach funktionsreichen Apps steigt auch der Bedarf an effizienten Tests für die Anwendungen. Die Testautomatisierung ist ein leistungsstarkes Werkzeug für die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Anwendungen.

Durch Automatisierung können Fehler schnell identifiziert, der manuelle Testaufwand reduziert und der Release-Zyklus beschleunigt werden. In diesem Artikel werden wir die fünf wichtigsten Best Practices für die Testautomatisierung von mobilen Anwendungen vorstellen.

1. Wählen Sie das richtige Testautomatisierungstool

Die Auswahl des richtigen Testautomatisierungs-Frameworks ist entscheidend für den Erfolg Ihrer Teststrategie für mobile Anwendungen. Das richtige Framework sollte einfach zu bedienen, flexibel und mit den von Ihnen gewählten Programmiersprachen und Plattformen kompatibel sein. Einige beliebte Frameworks zur Testautomatisierung für mobile Geräte sind Appium, Espresso, XCTest, Calabash.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Frameworks die folgenden Faktoren:

  • Kompatibilität mit den Plattformen Ihrer App (Android, iOS oder beides)
  • Kompatibilität mit App-Entwicklungssprachen/Frameworks
  • Zeitbedarf für die Unterstützung neuer Geräte/OS-Versionen
  • In welcher Sprache möchten Sie Ihre automatisierten Tests entwickeln?
  • Leichte Integration in Ihre bestehenden Tools und Prozesse
  • Unterstützung durch die Community und verfügbare Ressourcen
the Digital lab testers - as generated by MidJourney for Itecor

the Digital lab testers – as generated by MidJourney for Itecor

Durch die Auswahl des für Ihre Bedürfnisse am besten geeigneten Frameworks können Sie Ihren Testautomatisierungsprozess rationalisieren und langfristigen Erfolg sicherstellen.

2. Entwicklung einer soliden Strategie zur Testautomatisierung

Eine gut durchdachte Strategie für die Testautomatisierung ist entscheidend für das Erreichen der gewünschten Ergebnisse. Ihre Strategie sollte Folgendes umfassen:

  • Klare Ziele und Vorgaben: Definieren Sie den Zweck Ihrer Testautomatisierung und setzen Sie messbare Ziele, um den Fortschritt zu verfolgen.
  • Auswahl der Testfälle: Identifizieren Sie, welche Testfälle sich am besten für die Automatisierung eignen, z.B. mit Fokus auf sich wiederholende und zeitaufwändige Fälle, die am meisten von der Automatisierung profitieren.
  • Entwurf von Testfällen: Erstellen Sie prägnante Tests mit weniger Schritten. Indem Sie komplexe Tests in kleinere, gezieltere Tests aufteilen, können Sie die Stabilität und Zuverlässigkeit der Tests verbessern.
  • Testumgebung: Legen Sie fest, wie Sie Ihre mobilen Tests durchführen wollen. Denken Sie an Gerätetypen, Betriebssysteme und Netzwerkkonfigurationen.
  • Testabdeckung: Verstehen Sie Ihre Zielgruppe, indem Sie Analysen nutzen, um Einblicke in die von Ihren Endbenutzern verwendeten Geräte und Betriebssysteme zu erhalten. Nutzen Sie diese Informationen, um die Testabdeckung zu priorisieren.
  • Kontinuierliche Integration und kontinuierliche Bereitstellung (CI/CD): Integrieren Sie die Testautomatisierung in Ihre CI/CD-Pipeline, um eine nahtlose Ausführung und schnelles Feedback zu gewährleisten.

Durch die Entwicklung einer umfassenden Strategie können Sie eine solide Grundlage für Ihre Testautomatisierung schaffen und die Investitionsrendite (ROI) maximieren.

3. Optimierung von Testdesign und Wartbarkeit

Um Ihre Bemühungen zur Testautomatisierung zu optimieren, sollten Sie sich auf die Erstellung modularer, wiederverwendbarer und wartbarer Testskripte konzentrieren. Die Befolgung dieser Best Practices hilft Ihnen dabei:

  • Wenden Sie das Page Object Model (POM) an: POM ist ein Entwurfsmuster, das die UI-Elemente und Interaktionen einer Seite in einer eigenen Klasse kapselt. Dieser Ansatz macht Ihre Testskripte widerstandsfähiger gegen Änderungen an der Benutzeroberfläche.
  • Optimieren Sie die Organisation von Testfällen, indem Sie plattformspezifische Anforderungen berücksichtigen. Beachten Sie, dass einige Testfälle nur auf bestimmten Plattformen anwendbar sein können.
  • Entwickeln Sie wiederverwendbare, parametrisierte Methoden zum Auffinden von und zur Interaktion mit Anwendungselementen und fassen Sie diese in einer separaten Klasse zusammen. Diese Vorgehensweise erleichtert die Wiederverwendbarkeit des Codes über alle Tests und Plattformen hinweg, vereinfacht die Wartung und fördert die Effizienz Ihrer Automatisierungsskripte.
  • Verwenden Sie datengesteuerte Tests: Parametrisieren Sie Ihre Testskripte so, dass sie Eingabedaten aus externen Quellen, wie Excel-Dateien oder Datenbanken, akzeptieren. Mit diesem Ansatz können Sie flexiblere und wiederverwendbare Tests erstellen und den Aufwand für die Aktualisierung von Testskripten bei Datenänderungen verringern.
  • Identifizieren Sie plattform- oder betriebssystemspezifische Funktionen in Ihren Anwendungen, wie z. B. Standort- oder Datenschutzberechtigungen, die möglicherweise unterschiedliche Testschritte erforderlich machen.
  • Implementieren Sie parallele Tests: Führen Sie mehrere Tests gleichzeitig auf verschiedenen Geräten oder Emulatoren durch, um die Gesamttestzeit zu verkürzen und Ihren Veröffentlichungszyklus zu beschleunigen.

4. Testen über mehrere Geräte und Plattformen hinweg

Die schiere Vielfalt an mobilen Geräten, Betriebssystemen und Netzwerkkonfigurationen kann das Testen mobiler Anwendungen zu einer entmutigenden Aufgabe machen. Um sicherzustellen, dass Ihre App nahtlos in verschiedenen Umgebungen funktioniert, sollten Sie diese Best Practices befolgen:

  • Bevorzugen Sie Funktionstests auf echten Geräten und verwenden Sie Emulatoren nur für UX-Tests. Emulatoren sind zwar bequemer, können aber auch instabil sein. Dieser Ansatz ermöglicht eine umfassende Abdeckung über verschiedene Umgebungen hinweg, wobei ein Gleichgewicht zwischen Kosten und Testausführungszeit gewahrt bleibt.
  • Unterhalten Sie ein Gerätelabor: Erstellen Sie ein Gerätelabor mit einer Mischung aus gängigen und älteren Geräten sowie verschiedenen Betriebssystemversionen. Letztendlich müssen Sie die Kompatibilität Ihrer App mit den Geräten Ihrer Zielgruppe sicherstellen.
  • Nutzen Sie Cloud-basierte Testlösungen: Nutzen Sie Cloud-basierte Testlösungen, wie Sauce Labs, BrowserStack oder AWS Device Farm. Diese haben den Vorteil, dass eine größere Auswahl an Geräten und Konfigurationen zur Verfügung steht, die Ihr Gerätelabor ergänzen können, so dass Sie sich auf das Testen und nicht auf die Gerätewartung und die damit verbundenen Kosten konzentrieren können.

5. Überwachen, Analysieren und Optimieren

Kontinuierliche Verbesserung ist der Schlüssel zum Erfolg bei der Testautomatisierung für mobile Anwendungen:

  • Überwachen Sie Testergebnisse: Überprüfen Sie regelmäßig die Testergebnisse aus Ihrer CI/CD-Pipeline, um Muster und Trends bei Testfehlern zu erkennen.
  • Analysieren Sie Testdaten: Nutzen Sie Datenanalyse- und Visualisierungstools, um Einblicke in die Testausführung, -abdeckung und -effektivität zu gewinnen. Dies hilft Ihnen, fundierte Entscheidungen über Ihre Testautomatisierungsstrategie zu treffen und Bereiche mit Verbesserungsbedarf zu priorisieren.
  • Erstellen Sie umfassende und aufschlussreiche Berichte, die potenzielle Probleme bei der Anwendungsleistung und -stabilität über verschiedene Versionen, Geräte und Plattformen hinweg aufzeigen können.
  • Iterieren und verbessern Sie: Nehmen Sie auf der Grundlage Ihrer Analyse die erforderlichen Anpassungen an Ihrer Testautomatisierungsstrategie, Ihrem Framework oder Ihren Testskripten vor, um deren Effektivität und Effizienz zu verbessern.

Auch wenn diese Best Practices nicht vollständig sind, hoffen wir, dass sie eine wertvolle Liste darstellen. Wenn Sie der Meinung sind, dass wir ein wichtiges Best-Practice-Verfahren übersehen haben, können Sie uns gerne kontaktieren unter qat@itecor.com 

mehr Insights

Wie wir unseren Kunden Mehrwert bieten


digital solutionsgovernance & service managementquality assurance & testingworking@itecor

Februar 05, 2024

Aufbau einer Robusten QA-Struktur von Grund Auf


quality assurance & testing

Oktober 30, 2023

Lean Six Sigma : Mehr als ein Verfahren, eine Philosophie


digital solutionsgovernance & service managementquality assurance & testing

Oktober 03, 2023

kontaktieren Sie uns