HomeInsightsWas ist Ihre Vision im Leben?
working@itecor

Was ist Ihre Vision im Leben?

Cécile Vermeil, Leiterin der Humanressourcen & Kommunikation · April 04, 2023

Bei Itecor ist es uns wichtig, unsere Mitarbeiter zum Nachdenken anzuregen und sie zu ermutigen, mit sich selbst im Einklang zu stehen. Dadurch werden sie zu besseren Beratern. Und unsere Kunden sind noch glücklicher, wenn sie mit uns zusammenarbeiten. Dabei beginnt alles mit der Vision.

Warum es wichtig ist, nach vorne zu schauen

Wenn ein Unternehmen in der Lage ist, eine eigene Vision zu definieren, warum dann nicht auch wir selbst? Wenn wir die Richtung festlegen, in die wir gehen wollen, ebnet dies den Weg für klare, kohärente und motivierende Entscheidungen. Diese werden nicht nur unsere Zukunft, sondern auch unseren Alltag beeinflussen. Es geht nicht nur um eine Richtung, sondern um Sinn. Jede unserer Handlungen ermöglicht uns, unsere Zukunft zu gestalten und zu entwickeln, je nachdem, wie ehrgeizig wir sind. Wir müssen nicht übers Ziel hinaus. Richtig zielen reicht schon aus.

Die Definition unserer Vision ist also eine Gelegenheit, darüber nachzudenken, was wir in unserem Leben wirklich wollen. Das Konzept ist einfach, aber nehmen wir uns wirklich diese Zeit zum Nachdenken? Was ist unsere Vision? In Bezug auf das Leben, die Karriere? Was sind unsere Interessen, unsere Ambitionen, unsere Werte, unsere wahren Bedürfnisse? Stimmen das, was wir erleben, und unsere angestrebte Richtung überein?

Diese Fragen sind auch im beruflichen Umfeld von Bedeutung: Können wir die Vision, die wir von uns selbst haben, dort umsetzen? Stehen wir mit diesem Umfeld im Einklang oder nicht? Was antworten wir auf die Frage „Wie geht es dir?“, die uns mechanisch am Anfang der Woche gestellt wird? Wenn unser Montag „wie ein Montag“ ist, dann ist es Zeit zu handeln.

Wenn der Montag hingegen ein echter Booster in unserer Woche ist, dann liegt das daran, dass wir in Übereinstimmung mit unserer Vision leben. Wir spüren zutiefst diese Gelassenheit und Klarheit des Geistes, die uns voranbringen.

Gegenwart und Zukunft konjugieren

Eine gedankliche Reise zwischen den verschiedenen Jahreszeiten des Lebens ist für die Reflexion förderlich. Wir sollten versuchen, im gegenwärtigen Moment zu leben, während wir gleichzeitig die Person beobachten, der wir gerne ähneln würden. Mit einer Vision erleben wir den Moment oft besser, weil wir wissen, wohin wir gehen. Wer wollen wir in 10, 20, 30, 50 Jahren sein? Persönlich, beruflich. In Unternehmen wird oft eine SWOT erstellt. Wie wäre es, wenn wir diese Matrix anwenden? Nach demselben Prinzip sollten wir unsere Lebensaufgabe definieren, unsere Werte identifizieren. Das wird mehr Klarheit darüber schaffen, wer wir sind und wer wir sein wollen.

Umgekehrt stellen wir uns den Lebensabend vor: Was würden wir sehen wollen, wenn wir uns umdrehen? Welches Vermächtnis? Welchen Nachruf auf uns würden wir uns wünschen?

Wie positionieren wir uns, um den Weg zu unserer Vision zu gehen? Ohne Richtung navigieren wir auf Sicht, auf gut Glück, mit dem Risiko, uns im Kreis zu drehen oder irgendwo steckenzubleiben …

Wie (sich) visualisieren?

Visualisierung ist eine Technik, die uns ermöglicht, uns auf das geistige Bild von dem zu konzentrieren, „wer wir sein wollen“. So sollten wir uns nicht wie ein einfacher Bilderbogen, sondern lebendig und realistisch bis ins kleinste Detail visualisieren. Versuchen wir, die positiven Emotionen zu spüren, die mit diesem Bild einhergehen.

Hier sind die allgemeinen Schritte einer Visualisierungstechnik :

Welche Fragen sollte man sich stellen?

Wir können unser Leben in verschiedene auf uns zugeschnittene Bereiche aufgliedern, wie:

Nehmen Sie sich dann die Zeit, darüber nachzudenken oder sogar detailliert aufzuschreiben, was Ihnen zu jedem dieser Bereiche einfällt. Die Idee hierbei ist, eine klare, persönliche und authentische Vision der eigenen Vision zu schaffen. Eine Vision, mit der wir uns verbunden fühlen.

Um die Arbeit des Visualisierens zu erleichtern, finden Sie hier einige Beispiele für Fragen, die Sie sich selbst stellen können: „Wie sehe ich mich morgen? Wer möchte ich sein?“

4 gute Gründe, an der eigenen Vision zu arbeiten

Ist unsere Vision jetzt klar? Es liegt an uns, sie jetzt zum Leben zu erwecken. Indem wir sie in uns aufnehmen. Indem wir sie in alle Entscheidungen einbeziehen, selbst in die unbedeutendsten des Lebens. Indem wir sicherstellen, dass wir immer im Einklang mit ihr stehen. Indem wir sie regelmäßig überprüfen. Indem wir auf dem Weg bleiben. Viel Erfolg!

mehr Insights

Wie wir unseren Kunden Mehrwert bieten


digital solutionsgovernance & service managementquality assurance & testingworking@itecor

Februar 05, 2024

jason quillian, a canadian in spain: portrait of a senior consultant at itecor


quality assurance & testingworking@itecor

Juli 03, 2023

dauerhafte Beziehungen


working@itecor

März 05, 2023

kontaktieren Sie uns